Was spricht für Sie als Kieferorthopäde für den Stadtteil Trudering?

Im Gespräch mit Frau Dr. Klimas über ihre Gründe, sich als Kieferorthopäde am Standort Trudering niederzulassen:

 

Frau Dr. Klimas, Trudering gilt als Gartenstadt. Spüren Sie den dörflichen Charakter der vielen kleinen Stadtviertel?

Kieferorthopäde Trudering - Dr. Dana Klimas

Dana Klimas:

Ja, ich genieße diese Form von Landleben. Hier in Trudering ist es sehr schön grün. Als Kind vom Land fühle ich mich hier schon sehr zu Hause. Man kann Arbeit, Wohnen und Leben in Trudering und Umgebung wunderbar miteinander kombinieren. Es ist nicht so viel Trubel wie im Stadtzentrum und man ist doch schnell dort, wo man hinwill. Wenn man von Work-Life-Balance sprechen möchte, in Trudering kann man sie wirklich umsetzen.

Als ich mich damals nach einem Standort als Kieferorthopäde umsah, fiel auf, dass die Geburtenanzahl in Trudering sehr stark anstieg, allein schon durch den Zugzug neuer Einwohner. Trudering lockt Familien an, da es sich hier gerade als Familie sehr gut leben lässt. Schulen und Kindergärten sind ebenfalls zahlreich vorhanden.

Der Bajuwarenpark-München-Trudering wird ebenfalls erweitert. Aber auch direkt an unserer Praxis in der Karpfenstraße in Trudering befindet sich eine Grünfläche, die man zum Beispiel mieten und bebauen kann. Trudering zeigt viel Engagement und das schätze ich an meiner Umgebung.

Auch unser Praxiszentrum freut sich ab Februar auf neue Nachbarn im Haus. Ein Oralchirurg und ein Zahnarzt ziehen ein. Die ideale Nachbarschaft, um interdisziplinär im Sinne unserer Patienten zusammenzuarbeiten.

Trudering gilt als ruhiger und sicherer Stadtteil, ideal für junge Familien - allerdings ohne großstädtisches kulturelles Leben. Stimmt das?

Dana Klimas:

Das sehe ich nicht so. Man ist eigentlich direkt im Leben und wenn man das Nachtleben oder großes Theater wünscht, ist man in wenigen Minuten in der Münchner Innenstadt.

Also wenn ich das als Kieferorthopäde in Trudering beurteilen darf, finde ich, in Trudering vermisst man gar nichts.